Jugend nach Krimi im Finale

Nach einem 11:10-Auswärtssieg nach Penalty-Schießen bei den Deggendorf Pflanz hat die Jugendmannschaft das Finale um die bayerische Meisterschaft erreicht. mehr
 

Was für ein Krimi: Die Jugendmannschaft hat am Samstag durch einen 11:10-Sieg nach Penalty-Schießen die Playoff-Halbfinalserie gegen die Deggendorf Pflanz noch drehen können und ist ins Finale um die bayerische Meisterschaft eingezogen, wo es gegen Hauptrundensieger ERC Ingolstadt geht. Spiel eins war gegen Deggendorf noch mit 4:7 verloren worden, es folgte ein 9:6 im Heimspiel und nun der Auswärtssieg.

Im Spiel selbst fehlte es an nichts, schon gar nicht an Spannung: So lagen die Deggendorf Pflanz nach dem ersten Drittel 3:2 in Führung. Aber die Attinger zeigten Mut im zweiten Drittel und die Partie drehen. Nach 30 Minuten stand es 7:5. Im letzten Drittel gab es dann eine Abwehrschlacht von Attinger Seite. Die Wölfte wehrten über zehn Minuten lang die Angriffswelle der Deggendorfer ab – auch dank einer hervorragenden Leistung von Torhüter Matthias Bauer. Danach aber war gelangen Deggendorf innerhalb von drei Minuten drei Treffer. Doch nach dem 7:8-Rückstand bäumten sich die Attinger noch einmal auf und erzielten zehn Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den 8:8-Ausgleich.

In der Verlängerung nun ging die Heimmannschaft schnell mit zwei Toren in Führung. Doch die Gäste gaben sich weiterhin nicht auf und konnten so in den zweiten fünf Minuten der Verlängerung wieder ausgleichen. Hier gab es das zweite Aufbäumen und wieder ein spätes Tor: 15 Sekunden vor dem Ende wurde der Ausgleich zum 10:10 erzielten. Jetzt ging es ins Penalty-Schießen und auch hier besiegelte erst der vierte Penalty den Sieg der Wölfe.

Kommentar von Trainer Vincent Liebl: „An ein solches Spiel erinnert man sich sein Leben lang. Allein schon, dass man es ZWEIMAL in allerletzter Minute schafft, den Ausgleich zu erzielen. Ich bin überwältigt, was diese Mannschaft heute geleistet hat. Soviel Kampf und Ehrgeiz wünscht man sich immer zu sehen. Die Mannschaft hat sich heute belohnt für die ganze harte Arbeit im Training. Das Spiel hat mich auch sehr viele Nerven gekostet, so dass ich mich dann zum Penalty-Schießen vom Spielfeld weggedreht habe, weil ich diese Spannung nicht ertragen konnte. Mit dieser Leistung können wir nun beruhigt unseren Blick Richtung Finale richten. Ich möchte mich auch bei der ganzen Mannschaft bedanken, die gespielt haben oder leider nur von der Bank zugesehen haben. Diese Jungs haben ihre Mitspieler immer angefeuert, was mir zeigt, dass wir eine Mannschaft sind. So macht mir diese Aufgabe sehr viel Spaß und Freude!


 
Newsletter
E-Mail:
 

Sa., 7.7, 11.00 Uhr
Ingolstadt - Junioren (Halbfinale 2) 6:13
So., 8.10., 16.00 Uhr
Jugend - Deggendorf (Halbfinale 2) 9:6
Sa., 14.10., 17.00 Uhr
Deggendorf - Jugend (Halbfinale 3) 10:!1
Pl. Mannschaft S T P
1 IHC Atting 14 241:63 42
2 Pleystein 14 192:103 33
3 TV Augsburg II 14 148:93 30
4 Donaustauf 14 134:144 18
5 Straubing 14 137:188 18
6 Nürnberg 14 107:166 12
7 Marktoberdorf 14 122:158 11
8 Deggendorf II 14 71:237 4
9
10
11
12